Support Der Gebärdenbaukasten

Aktuelle Version: 2.0.0.0

Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, schreiben Sie uns bitte:

  • Die Version des Wörterbuches (steht hinten auf der Hülle)
  • Die Seriennummer der DVD
  • Welches Betriebssystem haben Sie?
  • Beschreiben Sie Ihr Problem oder den Fehler möglichst exakt
  • Welche Schritte haben Sie ausgeführt (genaue Reihenfolge, Text der jeweiligen Maske)?
  • Wann genau erscheint die Fehlermeldung? Nach welchem Schritt / nach welcher Maske?
  • Welche Fehlermeldung erscheint (exakter und vollständiger Wortlaut, ggf. Fehlernummer)?
  • Beigefügte Screenshots erleichtern uns die Analyse.

Wir helfen Ihnen: Support-E-Mail. Schreiben Sie Ihre Seriennummer dazu!

Downloads:

Download Vollversion Windows

Download Vollversion MacOS

 

Fragen und Fehlermeldungen

 

Installation

aktuelle Version: 2.0.0.0 (nur als Download erhältlich, anwendbar ohne CD)
Microsoft Windows 7 – 10 und macOS 10.11 – 11.0

Version 1.2.4 und älter benötigt ein (externes) DVD-Laufwerk. Ältere Versionen des Gebärdenbaukastens als 1.2.4 sind nicht kompatibel mit MacOS 10.15 (Catalina) oder neuer.

Führen Sie sowohl die Installation, als auch die Registrierung als Administrator aus, siehe auch Hinweise zur Installation im Handbuch.

Die aktuelle Version ist eine Einzelplatzlizenz, die auf einem Computer registriert werden muss, womit die Lizenz an diesen Computer gebunden ist. Sie kann wieder deregistriert werden und auf einem anderen Computer neu registriert werden.

Nach der Installation und Aktualisierung müssen Sie Ihre Lizenz durch eine Registrierung aktivieren, siehe dazu auch das Handbuch. Zur Registrierung benötigen Sie eine persönliche Seriennummer, die Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Bevor Sie eine neue Festplatte einbauen, das Betriebssystem Ihres Computers komplett neu installieren, oder das Programm auf einem anderen Computer installieren wollen, müssen Sie Ihre Lizenz im DGS-Wörterbuch freischalten / deregistrieren (siehe auch das Handbuch). Wenn das nicht mehr möglich war, können Sie Ihre Lizenz auch direkt bei der Neuregistrierung auf dem neuen Computer zuerst freischalten und dann neu registrieren, siehe freischalten / deregistrieren.

Zur vollständigen Deinstallation müssen Sie folgendes tun:

  1. Programm deinstallieren
      • Windows: Systemsteuerung – Programm deinstallieren
      • Mac: löschen Sie einfach den gesamten Ordner „Kestner/DGSgb“. Er befindet sich im Ordner „Programme“.
  2. Lizenz deregistrieren (Freischalten)

Nur bei Windows bis Version 1.2.4!

Bei der Fehlermeldung: „Fehler bei Überprüfung der CD. Die Disc konnte nicht als gültiges Original identifiziert werden“, gibt es drei mögliche Ursachen:

1. Die CD ist auf der Unterseite beschädigt. Prüfen Sie die CD auf Kratzer, Fingerabdrücke, etc. Falls sich die Beschädigung nicht beseitigen lässt (reinigen oder mit speziellen Mitteln polieren), bieten wir Ihnen für 18,00 Euro eine neue CD an, wenn Sie uns die defekte CD einschicken.

2. Evtl. gab es ein Problem bei der Installation der Treiber für den Gebärdenbaukasten.
Laden Sie die folgenden zwei Dateien herunter. Entfernen Sie zuerst mit dem Driver_Remover die vorhandenen Treiber. Starten Sie Ihren PC neu und legen die CD wieder ein. Beim ertsen Programmstart werden die Treiber automatisch wieder neu installiert. Nur falls das nicht klappen sollte, dann installieren Sie anschließend mit dem Driver_Setup die aktuellen Treiber neu.
Bei Windows  7, 8 und 10 speichern Sie diese beiden Programme zuerst auf Ihre Festplatte (nicht direkt aus dem Internet ausführen). Wechseln Sie in Ihren Download-Ordner und klicken Sie dort die heruntergeladenen Programme mit der RECHTEN Maustaste an und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

3. Sie haben ein Laufwerks-Emulationsprogramm installiert (Virtuelles Laufwerk). Da mit solchen Emulatoren der Kopierschutz der CD umgangen werden kann, funktioniert der Gebärdenbaukasten nicht, wenn ein derartiges Programm installiert ist. Ddeinstallieren Sie das virtuelle Laufwerk.

Nur bis Version 1.2.4

PC: Normalerweise ist bei PC-Laufwerken die Autostart-Funktion aktiviert, so dass das Programm automatisch nach Einlegen der CD gestartet wird. Falls diese Funktion bei Ihnen deaktiviert ist, müssen Sie das Programm Gebärdenbaukasten.exe auf der CD manuell starten. Zur Vereinfachung können Sie sich auch von der Gebärdenbaukasten.exe eine Verknüpfung auf den Desktop kopieren und von dort starten.

Mac: Bei Mac starten Sie wie gewohnt den Gebärdenbaukasten manuell von der CD

Manchmal erkennt ein CD- / oder DVD-Laufwerk die CD/DVD nicht. Die CD/DVD und deren Inhalt wird weder im Computer/Arbeitsplatz, noch im Windows Explorer angezeigt, so dass auch der Setup, bzw. die Start.exe nicht ausgeführt werden kann.

Hierfür gibt es drei mögliche Fehlerursachen:

1. Die CD/DVD ist auf der Unterseite verschmutzt („Fettfinger“) oder hat Kratzer. Wenn der Kratzer an einer ungünstigen Stelle, z.’B. im Inhaltsverzeichnis der CD/DVD liegt, dann reicht manchmal schon ein kleiner Kratzer aus. Versuchen Sie die Unterseite vorsichtig zu reinigen. Wenn der Kratzer nicht zu beseitigen ist, bieten wir in unserem Online-Shop einen Umtausch gegen eine geringe Gebühr an.

2. Manchmal hat das Betriebssystem Windows ein Problem, eingelegte CDs/DVDs zu erkennen. Oft hilft hier einfach die CD/DVD noch mal auszuwerfen und wieder neu einzulegen. Wenn der Inhalt der CD/DVD im Explorer zu sehen ist, die CD/DVD aber nicht automatisch startet, dann ist die Autostart-Funktion des Laufwerks abgeschaltet (worden).

3. In seltenen Fällen kann es sein, dass die Firmware (Treiber) des CD-/DVD-Laufwerkes veraltet sind. Wenn Sie gute PC-Kenntnisse haben, können Sie auf der Hompage des Laufwerks-Hestellers suchen, ob es dort eine aktuellere Firmware für Ihr Laufwerk zum Download gibt. Auch wenn andere CDs/DVDs problemlos erkannt werden, hat es keine Bedeutung, da jede CD/DVD unterschiedliche Spezifikationen besitzt.

Nur für Windows bis Version 1.2.4!

Beim ersten Programmstart werden Treiber für das Programm installiert.Unter bestimmten Bedingungen (fehlende Benutzerrechte, bestimmte AntiVirus Programme oder Security Suiten, o.ä.) kann es dabei zu einer unvollständigen Installation kommen, so dass diese Meldung bei jedem Start wieder erscheint und das Programm nicht korrekt gestartet werden kann. Gehen Sie wie folgt vor:

Laden Sie die folgenden zwei Dateien herunter. Entfernen Sie zuerst mit dem Driver_Remover die vorhandenen Treiber. Starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie anschließend mit dem Driver_Setup die aktuellen Treiber neu.
Bei Windows-Vista und Windows 7 speichern Sie diese beiden Programme zuerst auf Ihre Festplatte (nicht direkt aus dem Internet ausführen). Wechseln Sie in Ihren Download-Ordner und klicken Sie dort die heruntergeladenen Programme mit der RECHTEN Maustaste an und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

Alternativ können Sie auch nach dem Entfernen der defekten Installation mit dem Driver_Remover auch das Programm „Gebärdenbaukasten.exe“ auf der CD mit der rechten Maustaste „Als Administrator ausführen“.

Falls das Problem weiterhin besteht, schalten Sie Ihren Virenscanner oder SecuritySuite während der Installation aus und anschließend wieder an. Schließen Sie bitte unbedingt vorher alle Programme mit Internetverbindungen (Browser, E-Mail-Programm, etc.)

Diese Maßnahme muss nur einmal zur Installation der Treiber durchgeführt werden. Wenn die Treiber korrekt installiert wurden, kann das Programm von jedem Benutzer einfach durch Einlegen der CD gestartet werden.

Nur bis Version 1.2.4!

Wenn das Programm sich nur sehr langsam öffnet und auch während der Benutzung nur langsam reagiert, dann kopieren Sie einfach die gesamte CD auf Ihre Festplatte und starten es von dort, siehe auch Wie wird das Programm installiert.

Registrierung

Zur Anwendung des Programms muss Ihre Lizenz nach der Programm-Installation registriert werden. Dazu benötigen Sie eine persönliche Seriennummer, die Sie in unserem Online-Shop erwerben können.

Es gibt keine „Benutzerlizenzen“ (für mehrere Computer). Eine Lizenz (eine Seriennummer) berechtigt Sie zur Nutzung des Programms auf _einem_ Computer (Einzelplatzlizenz). Zur Anwendung auf zwei Computern benötigen Sie zwei Lizenzen.

Wenn Sie das Programm auf einem anderen Computer registrieren wollen, müssen Sie zuerst Ihre Lizenz auf dem alten Computer deregistrieren. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie das Programm auf demselben Computer nach einer Neuinstallation des Betriebssystems oder Festplattenwechsel o.ä. neu registrieren wollen. Sie können das Programm beliebig oft deregistrieren und wieder neu registrieren.

Es besteht die Möglichkeit der Online- / und Offline-Registrierung. Zur empfohlenen Online-Registrierung benötigen Sie einen Internetanschluss (nur für den Augenblick der Registrierung). Nach der Online-Registrierung ist das Programm auch nutzbar, wenn Sie nicht online sind. Bei der Online-Registrierung wird die Lizenznummer automatisch generiert. Die aufwendigere Offline-Registrierung sollte nur verwendet werden, wenn überhaupt keine Möglichkeit besteht, den Computer mit dem Internet zu verbinden, auch nicht für den Moment der Registrierung. Bei der Offline-Registrierung müssen Sie Ihre Lizenznummer anfordern, lesen Sie dazu auch das Handbuch.

Falls Sie das Programm  zeitweise auf einem Computer und zeitweise auf einem anderen Computer nutzen möchten, können Sie das Programm auch mit nur einer Lizenz auf beiden Computern installieren. Sie registrieren Ihre Lizenz auf Computer A. Wenn Sie später das Programm auf Computer B nutzen möchten, deregistrieren Sie die Lizenz auf Computer A und registrieren sie neu auf Computer B und umgekehrt. Siehe Kapitel „Deregistrieren“ im Handbuch. Das Programm und die Videos bleiben dabei auf beiden Computern installiert. Voraussetzung hierzu ist die Online-Registrierung auf beiden Computern. Lesen Sie dazu bitte auch das Handbuch. Wenn Sie das Programm regelmäßig auf zwei Computern nutzen möchten, benötigen Sie sinnvollerweise zwei Lizenzen.

Wenn Sie Ihre Lizenz auf einem anderen Computer registrieren wollen, müssen Sie zuerst Ihre Lizenz deregistrieren. Sie brauchen nur Ihre Seriennummer aufzuheben. Ihre Lizenznummer brauchen Sie sich nicht zu merken, sie wird bei jeder neuen Registrierung automatisch wieder neu vergeben.

Datenschutz: Bei der Registrierung werden außer Ihrem Namen und der E-Mail-Adresse keine persönliche Daten übertragen oder gespeichert. Um eine größtmögliche Privatsphäre zu wahren, können Sie sowohl einen Pseudonamen, als auch eine Pseudo-E-Mail-Adresse bei der Registrierung eingeben. Zur Vereinfachung von möglichen Supportanfragen empfehlen wir jedoch Ihren Klarnamen zu verwenden. Ihre Angaben unterliegen dem Datenschutz und werden gesichert gespeichert und weder weitergegeben noch verkauft. Lesen Sie hier unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Ändern einer Offline-Registrierung in eine Online-Registrierung.

Wenn Sie Ihre Lizenz auf einem anderen Computer registrieren möchten, dann müssen Sie zuerst Ihre Lizenz freischalten / deregistrieren. Dazu haben Sie drei Möglichkeiten:

1. Freischaltung auf dem alten Computer:
Solange der alte Computer noch funktioniert, starten Sie dort das DGS Wörterbuch (ggf. im Demo-Modus) und deregistrieren Ihre Lizenz. Gehen Sie in das Menü Extras | Lizenzinfo und klicken im Fenster Lizenzinfo links oben auf den „Kestner“ Schriftzug und bestätigen die Freischaltung  (siehe auch Handbuch – Deregistrieren).

2. Freischaltung auf dem neuen Computer:
Wenn Sie Ihre Lizenz auf dem alten Computer nicht mehr freischalten konnten, dann starten Sie das DGS Wörterbuch auf dem neuen Computer und führen ggf. die Aktualisierung durch, wenn sie Ihnen angeboten wird. Führen Sie die online Registrierung aus. Sie erhalten die Fehlermeldung „Die eingegebene Seriennummer ist noch/bereits registriert (204)“. In dieser Maske können Sie links unten mit dem Button „Deregistrieren“ Ihre Lizenz freischalten, indem Sie die Seriennummer und E-Mail-Adresse eingeben, mit der Sie die alte Lizenz registriert hatten. (Achtung: Das muss die E-Mail Adresse sein, mit der Sie damals die Lizenz registriert haben!). Anschließend können Sie direkt fortfahren und sich neu registrieren. Sie können bei der Neuregistrierung wahlweise einen anderen Namen und eine andere E-Mail-Adresse verwenden. Für eine Offline-Lizenz gehen Sie die Offline-Registrierungsschritte bis zum Ende durch und schicken uns Ihre Daten.

3. Oder Sie schreiben Ihre Seriennummer und den Namen, auf den die Lizenz bisher registriert war, an unseren Support. Unser Support kann dann auch Ihre Lizenz zur Neuregistrierung freischalten.

Wenn Sie Ihre Lizenz von Offline-Registrierung auf eine Online-Registrierung oder umgekehrt wechseln wollen, lesen Sie: Online-/ Offline-Registrierung.

Mit der Deinstallation des Programms bleibt die Lizenz für den Computer weiterhin registriert. Wenn Sie das Programm von Ihrem Computer deinstallieren, müssen Sie vorher Ihre Lizenz deregistrieren.

Sie brauchen sich nicht Ihre Lizenznummer zu merken. Sie benötigen zur Neuregistrierung nur Ihre Seriennummer.

Die eingegebene Seriennummer ist noch oder bereits auf einem anderen Computer registriert. Jede Seriennummer kann gleichzeitig nur auf einem Computer registriert sein. Bevor eine Seriennummer neu registriert werden kann, muss die alte Lizenz zuerst deregistriert werden.

Diese Meldung kann auch erscheinen, wenn es sich um denselben Computer handelt auf dem das Wörterbuch schon registriert war, wenn Hardware (z.B. die Festplatte) ausgetauscht wurde, oder er neu konfiguriert wurde.

Die Seriennummer wurde nicht gefunden, vielleicht haben Sie einen Buchstaben vertauscht oder vergessen. Achten Sie auf den Unterschied zwischen O/0 und I/1.

Oder die Seriennummer wurde schon für eine Offline-Lizenz verwendet. Zur Änderung einer Offline- in eine Online-Lizenz wenden Sie sich bitte an den Support.

Bei diesem Fehler verhindert eine Netzwerkkomponente in Ihrem Netzwerk die Kommunikation unseres Programms mit unserem Server.

Überprüfen Sie folgende Komponenten:

  • falls Sie einen Proxyserver im Netzwerk haben: die Einstellung der Proxyserver-Anmeldedaten in unserem Programm
  • die Freigabe unsere Programms dgswblaunch.exe in Ihrer lokalen und/oder Netzwerk-Firewall
  • sonstige Internet-Zugangskontrollen, die unserem Programm die Kommunikation mit unserem Server unterbinden könnten.

Sie benötigen zur Registrierung Administrator-Rechte.

Nach der Bestätigung Ihrer persönlichen Angaben bleibt das Programm in der Maske der Lizenznummer „hängen“, ohne dass eine Lizenznummer angezeigt wird. Bei diesem Problem verhindert eine Netzwerkkomponente in Ihrem Netzwerk die Kommunikation unseres Programms mit unserem Server.

Überprüfen Sie folgende Komponenten:

  • falls Sie einen Proxyserver im Netzwerk haben: die Einstellung der Proxyserver-Anmeldedaten in unserem Programm
  • die Freigabe unsere Programms dgsgblaunch.exe in Ihrer lokalen und/oder Netzwerk-Firewall
  • SSL-Inspection: Schalten Sie ggf. in Ihrer Firewall die SSL-Inspection für den Server kestner.de ab.
  • sonstige Internet-Zugangskontrollen, die unserem Programm die Kommunikation mit unserem Server unterbinden könnten.

Sie benötigen zur Registrierung Administrator-Rechte.

Bei dieser Fehlermeldung ohne Fehlernummer ist der Text dieser Meldung leider etwas irreführend, das Problem liegt nicht an den eingegebenen Daten. Das Programm versucht die eingegebenen Daten im Internet zu überprüfen und eine Lizenz zu generieren, wird aber von einer Netzwerkeinrichtung in Ihrem Hause blockiert und bekommt keine Rückmeldung. Es bekommt dabei aber keine spezifischen Informationen über die Ursache, daher diese unspezifische Meldung.

Überprüfen Sie folgende Komponenten:

  • falls Sie einen Proxyserver im Netzwerk haben: die Einstellung der Proxyserver-Anmeldedaten in unserem Programm, oder Umgehen Sie zur Registrierung Ihren Proxyserver und deaktivieren Sie die automatische Proxyserver-Erkennung.
  • die Freigabe unsere Programms dgsgblaunch.exe in Ihrer lokalen und/oder Netzwerk-Firewall
  • sonstige Internet-Zugangskontrollen, die unserem Programm die Kommunikation mit unserem Server unterbinden könnten.

Sie benötigen zur Registrierung Administrator-Rechte.

Der Internetzugang wird nur zur Registrierung benötigt. Zur Programmanwendung nicht.

Wenn Ihr Computer an ein Netzwerk mit Proxy-Server angeschlossen ist, dann müssen sie zur Verbindung mit dem Internet einmalig die Daten Ihres Proxyservers eingeben (wird nur zur Online-Registrierung und für Updates benötigt).

Beim Programmstart finden Sie in der ersten Registrierungsmaske („Online/Offline“) links unten einen Button „Proxy“, mit dem Sie Ihre Proxyeinstellungen eingeben. Erfragen Sie ggf. Ihre Proxyeinstellungen bei Ihrem Systemadministrator. Sie können die Proxyeinstellungen später auch im Menü Extras wieder ändern.

In Einzelfällen gibt es auch die umgekehrte Situation. Falls mit Angabe der Proxy-Server-Daten keine Internetverbindung zustande kommt, löschen Sie die Proxy-Server-Daten ganz raus und versuchen es ohne.

Falls Sie keinen Proxyserver haben, oder auch mit Proxy-Anmeldung keine Internetverbindung zustande kommt, gibt es weitere Filter- und Sperrmechanismen wie Firewalls oder Kinderschutzsoftware in Ihrem Netzwerk, selbst wenn andere Programme, wie ein Browser ins Internet kommen. Geben Sie neben dem Programm „DGS-Wörterbuch.exe“ unbedingt auch das Programm „dgswblaunch.exe“ in Ihrer Firewall frei. Setzen Sie sich mit Ihrem Netzwerkadministrator in Verbindung.

Programmanwendung

Nur für Windows, Version 1.2.3!

Wir haben für dieses Problem einen Patch (Fehlerbehebung) bereitgestellt. Da das Programm normalerweise direkt von der CD gestartet wird und man auf einer CD nichts ändern kann, müssen Sie das Programm manuell auf Ihre Festplatte kopieren und dort den heruntergeladenen Patch einfügen. Anschließend können Sie den Gebärdenbaukasten immer direkt in diesem Ordner auf Ihrer Festplatte starten (einmal im Monat muss zur Lizenzüberprüfung die CD eingelegt werden). Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Kurzanleitung:
Sie kopieren den kompletten Inhalt der CD in einen beliebigen Ordner, laden den Patch herunter, extrahieren ihn und ersetzen den Inhalt in dem neu angelegten Ordner. Starten Sie nun das Programm immer in diesem Ordner.

Ausführliche Anleitung:

  • Legen Sie einen leeren Ordner „Gebärdenbaukasten“ an einer beliebigen Stelle an (z.B. durch einen Rechtsklick auf Ihrem Desktop: Neu – Ordner)
  • Legen Sie die CD „Gebärdenbaukasten“ in Ihr DVD-Laufwerk, starten Sie nicht das Programm
  • Öffnen Sie den Explorer (Windows-Taste + E)
  • Öffnen Sie das DVD-Laufwerk „Gebärdenbaukasten“
  • Wählen / Selektieren Sie alle Dateien auf der CD (Strg + A) und kopieren Sie alle Dateien (6.714 Elemente) (rechte Maustaste – kopieren)
  • Öffnen Sie Ihren neuen Ordner „Gebärdenbaukasten“ und fügen die kopierten Dateien ein (rechte Maustaste – einfügen). Dieser Vorgang dauert 10-20 min.
  • Laden Sie den Patch Gebärdenbaukasten_Patch_1.2.3.a.zip herunter (Datei speichern) und extrahieren / entpacken ihn anschließend durch Doppelklick in Ihrem Downloadordner.
  • Öffnen Sie den Downloadordner und den extrahierten Download „Gebärdenbaukasten_Patch_1.2.3.a“ und kopieren Sie die darin enthaltene Datei „mainStack.rev“ (rechte Maustaste)
  • Öffnen Sie Ihren Ordner „Gebärdenbaukasten“ und fügen dort die kopierte Datei „mainStack.rev“ ein. (rechte Maustaste). Beantworten Sie dabei die Abfrage „Datei im Ziel ersetzen“ mit Ja!
  • Ziehen Sie mit der RECHTEN Maustaste aus Ihrem Ordner“Gebärdenbaukasten“ das Programm-Icon „Gebärdenbaukasten“ auf Ihren Desktop, lassen die Maustaste los und wählen „Verknüpfung hier erstellen“
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste das neue Icon „Gebärdenbaukasten.exe – Verknüpfung“ auf Ihrem Desktop an und wählen „umbenennen“. Löschen Sie alles außer „Gebärdenbaukasten“ aus dem Namen.

Nun können Sie den Gebärdenbaukasten immer direkt auf Ihrem Desktop mit diesem neuen Icon „Gebärdenbaukasten“ starten. Einmal im Monat müssen Sie die CD nach Aufforderung zur Lizenzüberprüfung einlegen.