Warenkorb

Eingliederungshilfe lehnt Recht auf Kommunikation für Alma ab

In Schleswig-Holstein verweigert die Eingliederungshilfe dem kleinen Mädchen Alma das Recht auf Kommunikation. Alma kann schlecht hören und nicht sprechen. Alle Anträge auf Unterstützung für Alma und ihre Eltern Gebärdensprache zu lernen. wurden mit der Begründung abgelehnt, es sei nicht erkennbar, dass Alma aufgrund mangelnder Sprachkompetenz irgendwelche psychischen Leiden zu erwarten hätte. Anstatt das Kind mit Gebärdensprache zu überfordern, sollten die Eltern sie doch weiter ermutigen, sprechen zu lernen. Wir sehen das als eine skandalöse, menschenverachtende Haltung der Eingliederungshilfe, der die Eltern jetzt mit allen Rechtsmitteln begegnen müssen. Das Recht ist ganz auf Almas Seite. Sehen Sie hier einen Film von Almas Eltern. Webseite der Familie mit Berichten zur aktuellen Entwicklung.